Anforderungen an Verpackungen aus Wellpappe im Exportversand

Transportschaden durch Verwendung ungeeigneter Wellpappe im Containerversand
Transportschaden durch Verwendung ungeeigneter Wellpappe im Containerversand

Verpackungen aus Wellpappe werden im Exportversand besonders in Containern eingesetzt, wo hohe klimatische Belastungen auftreten. Besonders beim Versand in geschlossenen ISO-Standardcontainern ohne Belüftung schädigen Feuchtigkeit und Temperatur immer wieder Packstücke und Packgüter.

Sie benötigen eine Wellpappe-Verpackung, die jedes Containerklima aushält? Dann besuchen Sie unser Seminar!

Seminarinhalte

Klimatische Belastungen beim Exportversand (Johannes Petzoldt)

  • Temperatur, Feuchte, geschlossene Systeme, Container, Containertrocknung, Adsorptionsisothermen für Wellpappe und Holz
  • Klimatabelle, Lagerbedingungen für hygroskopische Packstoffe

Der Packstoff Wellpappe (Wolfgang Reimers)

  • Herstellung/Papiere, Einteilung in Sorten nach DIN 55468
  • Mindestfestigkeiten: Berstfestigkeit, Durchstoßarbeit, Kantenstauchwiderstand
  • Nassfeste Ausrüstung der Wellpappe für den Exportversand

Laborvorführungen (Wolfgang Reimers)

  • Stapelstauchversuch
  • Ermittlung der Mindestfestigkeiten für die Sortenbestimmung
  • Prüfungen auf Nassfestigkeit

Ihr Nutzen

Sie erfahren in diesem Seminar,

  • welche Belastungsarten auftreten und wie intensiv sie beim Exportverstand wirken
  • wie diese Belastungen mit dem Packstoff Wellpappe besser kompensiert werden können
  • wie sich Schäden deutlich reduzieren lassen.

Methoden

Referentenvortrag mit Teilnehmerinteraktion und Labordemonstration

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich speziell an Mitarbeiter in Verpackungsbetrieben / -abteilungen verschiedener Positionen, Verpackungsplaner, Packmittelhersteller und Lieferanten.

Termin

Dienstag, 04.07.2017, 10:00 - ca. 17:00 Uhr
Freitag, 29.09.2017, 10:00 - ca. 17:00 Uhr
Freitag, 24.11.2017, 10:00 - ca. 17:00 Uhr

Teilnahmegebühren

450,00 Euro zzgl. 7% MwSt. (inkl. Seminarunterlagen, Teilnahmezertifikat und Verpflegung)

Tagesablauf

10:00 Uhr Beginn des Seminars
11:30 Uhr Kaffeepause
13:00 Uhr Mittagessen
15:00 Uhr Kaffeepause
17:00 Ende der Veranstaltung

Ihre Referenten

Johannes Petzoldt (Dipl.-Ing), hat langjährige Erfahrung in den Bereichen Exportverpackung, Exportversand und Ladungssicherung. Er ist Autor verschiedener Bücher und Fachartikel zu Logistik speziell Exportverpackungen. Er ist Lehrbeauftragter an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg zum Thema Logistik und seit vielen Jahren in der Erwachsenen-Bildung tätig.

Wolfgang Reimers (Dipl.-Ing) war am BFSV Verpackungsinstitut Hamburg vor seiner Pensionierung verantwortlicher Laborleiter für den Bereich der physikalisch-technologischen Prüfungen an Packstoffen, Packmitteln/-hilfsmitteln aus Pappe und Wellpappe. Er berät Firmen bei der Verpackungsentwicklung und -optimierung und ist darüber hinaus eingebunden in industrielle Forschungstätigkeiten mit dem Schwerpunkt Prüfung von Wellpappe-Verpackungen. Er ist Mitarbeiter in den DIN-Normenausschüssen zu „Physikalisch-technischen Prüfverfahren für Papier und Pappe“ sowie „Schachteln aus Voll- und Wellpappe“. Sein umfangreiches Wissen gibt er regelmäßig als Referent auf Symposien, Fachmessen sowie in Seminaren und Firmenworkshops weiter.

Ort

BFSV Verpackungsinstitut Hamburg
HAW Hamburg
Campus Bergedorf
Ulmenliet 20
21033 Hamburg