BFSV untersucht Getränkedosen

Im Fokus: Was macht die Dose dicht??

Getränke gibt es im deutschen Einzelhandel in einer Vielzahl von Gebinden. Neben Flaschen aus Glas und Kunststoff sind Getränkedosen aus Aluminium und Weißblech kaum noch wegzudenken. Man findet sie bei Getränken von Bier bis Softdrinks. Dabei befinden sie sich seit langem in einem komplexen Spannungsfeld von Vor- und Nachteilen. Während die Gewinnung von Aluminium große Mengen Energie benötigt, verfügt das Metall über eine gute Recyclingfähigkeit. Der Korpus der Dose erlaubt große Gestaltungsvielfalt, doch das Recycling ist energieaufwändig. Die Dose hat eine absolute Barriere gegen Sauerstoff und Wasserdampf, doch die Dosen fassen meist nur sehr kleine Mengen Flüssigkeit.

Losgelöst von den übrigen Vor- und Nachteilen der Getränkedose wollen wir uns in diesem Beitrag einem wichtigen Baustein für die Dichtheit widmen, dem Verschluss der Dose. Getränkedosen bestehen zumeist aus zwei Teilen, einem Korpus sowie einem Deckel mit Aufreißlasche, meist beide aus Metall. Hierfür werden größtenteils Aluminium und Weißblech verwendet. Nachdem der Korpus der Dose mit dem Getränk befüllt ist, wird der Deckel aufgesetzt und mit dem Korpus verbördelt. Bei diesem Verfahren, welches bereits gegen 1900 für die ersten Blechdosen eingesetzt wurde, werden die beiden Teile verformt. Durch das ineinander falten entsteht dabei ein Formschluss. Zur Dichtung wird in diesem Bereich meist noch Kunststoff eingebracht. So wird die Dose dicht und hält einen Innendruck von bis zu 6,2 bar stand.

Im Rahmen von Untersuchungen an Getränkedosen sind die nachfolgenden Mikroskop Aufnahmen der Bördelung von Getränkedosen entstanden. Hier ist deutlich zu sehen, wie das Metall des Korpus und das Metall des Deckels ineinander verformt worden sind. Die Abbildung zeigt einen Schnitt durch die Bördelung einer Aluminium Getränkedose für Softgetränke. Die Dicken von Korpus und Deckel sind dabei im Bereich von 170-210 µm. Die dünne Kunststoff Dichtung im Bördel Bereich ist nicht zu sehen. Sie hat nur eine Dicke von wenigen µm.

Die BFSV GmbH prüft Verpackungen aller Art. Auch Getränkeverpackungen. Sie wollen sicherstellen das Ihr Gut sicher am Ziel ankommt? Sprechen Sie uns an!

Abb. 1: Getränkedose
Abb. 1: Getränkedose
Abb. 2: Schnitt durch Bördelung – Aluminium Getränkedose
Abb. 2: Schnitt durch Bördelung – Aluminium Getränkedose

[1] Packreport 10/2020 Seite 16f/ 30/ 32[1] 
Quelle: Die Getränkedose: Beliebt und unzerbrechlich – Teil 2 › Krones AG Blog

Scroll to Top