BFSV Verpackungsinstitut
Hamburg GmbH

Ulmenliet 20
21033 Hamburg
Tel. 040/42875-6046
Fax 040/7216378
institut(at)bfsv(dot)de

Montag, 06.11.2017 16:12 16:12 Alter: 35 Tage

Besucherrekord bei der Nacht des Wissens

Über 32.000 Hamburger kamen, als am 4. November Hochschulen und Forschungsinstitute in der Hansestadt und der Metropolregion ihre Türen öffneten. Auch das BFSV präsentierte Spannendes aus der Welt der Verpackungsforschung.

Verpackungs-Forschung und Entwicklung zum Anfassen und Mitmachen, das war das Motto für die „Nacht des Wissens“ im Verpackungsinstitut Hamburg. So konnten Kinder und Erwachsene selbst Papier schöpfen und dabei die Eigenschaften dieses alltäglichen Werkstoffs besser kennenlernen.

Um ein Verpackungsproblem aus dem Alltag ging es auch beim Wettbewerb "Entwickle eine Eierverpackung". Hier waren clevere Ideen gefragt, um aus Strohhalmen und Tesafilm eine Verpackungslösung zur entwickeln, die ein rohes Ei tatsächlich schützt. Spätestens beim Falltest aus 4 Meter Höhe haben die Teilnehmer verstanden, dass gutes Aussehen bei einer Verpackung nicht unbedingt die wichtigste Eigenschaft ist. Und sie haben erlebt, das Tüfteln Spaß macht.

Was Verpackungsforschung und –entwicklung am Standort Bergedorf leisten können, erfuhren die Besucher bei Führungen durch das Prüfinstitut. Dort konnten sie sehen, wie Transportbedingungen z. B. mit Stauchtest und Vibrationsprüfung simuliert werden. Und auch hier ging es nicht um staubtrockene Theorie, sondern praktisches Erleben: In zwei begehbare Klimakammern konnten Mutige testen, welche Bedingungen ein Waren beim Transport im tropischen bzw. arktischen Klima aushalten müssen.

Die „Nacht des Wissens“ findet alle zwei Jahre statt – mit steigender Resonanz. Waren 2005 noch 28 wissenschaftliche Einrichtungen mit 300 Programmpunkte beteiligt, so gab es 2017 mehr als 1.000 Programmpunkte in 58 Einrichtungen zu erleben. 52 Sonderbusse brachten die Besucher auf mehreren Routen zu den einzelnen Stationen.