BFSV Verpackungsinstitut
Hamburg GmbH

Ulmenliet 20
21033 Hamburg
Tel. 040/42875-6046
Fax 040/7216378
institut(at)bfsv(dot)de

Mittwoch, 05.09.2018 14:39 14:39 Alter: 16 Tage

„Logistic Youngsters“ zum Besuch am BFSV Verpackungsinstitut

Für eine Schülergruppe der Stadteilschule Wilhelmsburg war der Besuch des BFSV Verpackungsinstituts am 03. September 2018 Auftakt ins Schulprojekt „Logistic Youngsters“.

Grafik Logistikbranche

Logistik: eine Branche - viele Möglichkeiten

Ab der 9. Klasse können Schüler der Stadtteilschule Wilhelmsburg Hamburger Logistikbetriebe kennenlernen und so jeden Montag in die Welt der Logistik eintauchen.

Luftpost oder Seefracht? Wenn es um Versandarten und Transportbelastungen geht, ist man beim BFSV Verpackungsinstitut goldrichtig. Hier werden seit 1954 Packstücke auf Herz und Nieren geprüft, bevor sie ihre Reise antreten.
Zur Einführung haben sich die zehn Schüler bei unserem stellvertretenden Institutsleiter Frank Volkmann über grundlegende Funktionen von Verpackungen informiert. Wichtig war für sie, welchen besonderen Klima- und Lagerbelastungen eine Transportverpackung ausgesetzt ist, denn anschließend ging es ins Prüflabor. Dort nutzen die Mädchen und Jungen das neue Know-how, um selbstgebaute Blumenkübel für den Versand nach Neuseeland zu verpacken. Die Wilhelmsburger Schülerfirma „Jolle2“ hat die Holzkübel entworfen, gebaut und erfolgreich vermarktet. Die Logistikgruppe soll nun dafür sorgen, dass die Ware heil beim Kunden ankommt. Für den Transport per Container oder Flugzeug stellte ihnen das BFSV Verpackungsinstitut verschiedene Packmittel samt Füllmaterial zur Verfügung. Anschließend wurden die verschlossenen Packstücke im BFSV Prüflabor getestet. Hält die Schachtel alle vorgeschriebenen Falltests aus? Das Ergebnis war spannend, denn die Schüler sahen sofort, ob der Inhalt Schaden genommen hatte.

Der Besuch beim BFSV ist Teil des Pilotprojekts „Logistic Youngsters“. Das Projekt ist eine deutschlandweit einmalige Kooperation zwischen der Logistik- Initiative Hamburg, der Stadtteilschule Wilhelmsburg und diverser Logistikbetriebe in der Region. Drei Jahre lang dauerten die Vorbereitungen. Gebraucht wurden neue Unterrichtsmodule und natürlich Partnerfirmen. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I mit den unterschiedlichen Berufsbildern und Arbeitsfeldern innerhalb der Logistikbranche vertraut zu machen. So können sich Perspektiven eröffnen und wertvolle Kontakte entstehen, die in eine solide Berufsausbildung oder in ein Studium münden.

Sich für einen konkreten Beruf zu entscheiden, fällt Jugendlichen besonders schwer. Zum Abschluss war es für die Schüler daher wichtig zu wissen, welche Berufsbilder im BFSV Verpackungsinstitut versammelt sind. Anhand konkreter Beispiele erfuhren sie, welche Ausbildungswege einzelne Mitarbeiter beschritten haben und wie sich das Berufsleben im Lauf des Lebens verändern kann.