BFSV Verpackungsinstitut
Hamburg GmbH

Ulmenliet 20
21033 Hamburg
Tel. 040/42875-6046
Fax 040/7216378
institut(at)bfsv(dot)de

Dienstag, 07.05.2019 15:29 15:29 Alter: 197 Tage

Wann sollten Gurken verpackt sein? WISO fragt Prof. Dr. B. Sadlowsky

„Plastik- Bashing“ ist in, aber nicht immer sinnvoll. Handel und Experten kennen gute Gründe, Gurken in Folie einzuschweißen. Welche das sind, zeigt der WISO Bericht vom 06.05.2019

Gurke mit Folie umwickelt

Gurke mit oder ohne Folie? Screenshot aus ZDF WISO, 06.05.19

Teuer gegen billig: Der aktuelle WISO Verbrauchercheck vergleicht Bio- Gurken und konventionelle. Dabei geht es nicht nur um Qualität, Preis und Geschmack, das Magazin betrachtet auch die Ökobilanz. Bioprodukte sind gefragt und unverpackte Ware boomt.
Der Handel hat reagiert und will kräftig Kunststoff sparen. Doch ganz verzichten will er nicht. Laut WISO werden frisches Obst und Gemüse zu über 50% weiterhin vorverpackt. Dabei entstehen fast 58.500 Tonnen Kunststoffmüll pro Jahr. Muss das sein? Der Handel sagt ja, denn durch die Folie bleiben die Produkte länger frisch. So gehen weniger Lebensmittel verloren. Stimmt das?
WISO will es genauer wissen und befragt Prof. Dr. Bernd Sadlowsky:

Was passiert, wenn der Gurke die schützende Folie fehlt?

Das kommt drauf an, sagt der Verpackungsexperte. Wie gut eine Folie schützt, hängt von den Umgebungsbedingungen ab, sprich: Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Beim Transport ist die eingeschweißte Gurke gut geschützt, im geschlossenen Raum jedoch kehrt sich das Verhältnis um. Hier wird der Gurke warm und sie schwitzt. Das Wasser kondensiert innen an der Folie und fördert Schimmel.

Trotzdem will der Handel weiter Schrumpffolien nutzen, um das ganze Jahr über Gurken anbieten zu können. So soll die Verpackung etwa spanische Gurken vor Beschädigung und Austrocknung schützen. Ist der Transport ein guter Grund?

Der Verpackungsprüfer zweifelt, schließlich kommen krumme Gurken so gut wie nie im deutschen Handel an. Wenn der Gurkenlaster nicht gerade einen Auffahrunfall hat, bestehen kaum mechanische Verletzungsgefahren, erklärt Sadlowsky und ergänzt: Bei einem gravierenden Unfall wiederum wäre die Schutzwirkung der Folie obsolet.

Sehen Sie den ganzen Bericht noch bis 06.05.2020 in der ZDF Mediathek unter:

www.zdf.de/verbraucher/wiso/bio-gurke-gegen-konventionelle-gurke-verpackung-noetig-teuer-oder-billig-100.html

Das Interview mit Prof. Dr. Bernd Sadlowsky finden Sie ab Minute 08:00.