Schwer, aber nicht schwierig

Wenn besonders schwere Güter von A nach B transportiert werden müssen, ist die Erfahrung von Fach­leuten gefragt. Gerade bei Schwergütern muss die Verpackung in der Logistikkette extreme Anforder­ungen hinsichtlich Standsicherheit und Tragfähigkeit erfüllen, schließlich gilt es, werttvolle Inhalte zu schützen. Doch wer nach der Devise „viel hilft viel“ vorgeht, verursacht oft überflüssige Kosten. Es geht auch anders:

Schwergutkisten im Hafenumschlag

Über Schwergutkisten beraten lassen:

Am BFSV Verpackungsinstitut beraten wir daher auch über den effektiven Einsatz von Schwergutkisten. Wir führen für Sie komplette Berechnungen auf der Basis geltender Regelwerke durch und optimieren Ihre Kistenkonstruktionen. Sie erhalten von uns eine rechtlich belastbare, prüffähige Dokumentation.

Möchten Sie Ihre Schwergutkisten eigenständig konzipieren? Dann besuchen Sie das BFSV Seminar Berechnung von Schwergutkisten aus Holz.
Ergänzend dazu bieten wir Ihnen in einer weiteren Veranstaltung alles Wissenswerte über Exportverpackungen gemäß HPE, GDV und CTU.

Kraftfluss beim Kranumschlag

Normen und Richtlinien als Berechnungsbasis:

DIN EN 1995 (vormals DIN EN 1052)
CTU Packrichtlinien
HPE-Verpackungsrichtlinien
GDV-Verpackungshandbuch

Ihr Ansprechpartner:

Prof. Dr. Bernd Sadlowsky
Tel. 040/42875-6010
bernd(dot)sadlowsky(at)bfsv(dot)de

Scroll to Top