BFSV Verpackungsinstitut
Hamburg GmbH

Ulmenliet 20
21033 Hamburg
Tel. 040/42875-6046
Fax 040/7216378
institut(at)bfsv(dot)de

BFSV-Forschung zur Qualität von Wellpappe

Wellpappe ist für Transportverpackungen unverzichtbar. Je nach Anforderung und Beanspruchung kann der Packstoff Wellpappe unterschied­lichste Eigenschaften haben. Allerdings können Verpacker und Einkäufer  gegenwärtig nicht immer eindeutig erkennen, wie leistungsfähig eine Versandverpackung aus Wellpappe tatsächlich ist.

Mithilfe der BFSV Wellpappenforschung  können diesbezüglich wichtige Fragen im Vorfeld geklärt werden. Informieren auch Sie sich über die Grundeigenschaften der Wellpappe. Lesen Sie außerdem unsere umfassenden Forschungsberichte zum Kriech- und Deformationsverhalten gewellter Papierbahnen. 

Kisten aus Wellpappe im Langzeitstandversuch
Wellpappe Kisten im Langzeitstandversuch

Zum Zeitstandsverhalten von Wellpappe

Schachteln aus Wellpappe versagen mit der Zeit. Besonders auf langen Überseereisen ist der Packstoff Wellpappe besonderen Belastungen ausgesetzt. Lesen Sie hier den BFSV Bericht zum Zeitstandsverhalten von Wellpappe.

Qualitätsstandards für Schwerwellpappe

Im Forschungs­projekt AIF 14836 haben wir uns mit Festigkeits­merkmalen von Wellpappe intensiv aus­einander­gesetzt. Je präziser die Leistungs­fähigkeit von Schwer­wellpappe-Ver­packungen bestimmt und beschrieben werden, desto besser ist das für Anwender und Hersteller.

Abhängig von konkreten Belastungen bei Transport, Umschlag und Lagerung, können Handel und Logistik mithilfe unserer Ergebnisse die optimale Wellpappe-Qualität auswählen und einsetzen. So wird Ware sicher und kostengünstig verpackt.

Kriechverhalten von Schwerwellpappe

Im DLR-Forschungsvorhaben Nr. 01FS10018 ging es um Prüfnormen für das Kriechverhalten von Schwerwellpappe. Hier war die Frage: Wie lässt sich die Leistungsfähigkeit von Schachteln so ermitteln, dass den Anwendern vergleichbare Werte zur Verfügung stehen. Dabei haben wir nassfeste Wellpappen verschiedener Hersteller gründlich getestet.

Bei diesem Forschungsvorhaben arbeiteten wir mit der Papiertechnischen Stiftung in Heidenau zusammen. Hintergrund war das Kriechverhalten von Wellpappe, gemeint ist die mit der Zeit langsame Veränderung von Pappverpackungen im weltweiten Containerversand. Das Ziel war es, eine Methode zu entwickeln, mit der durch spezielle Kurzzeitversuche an Wellpappenproben und einem kontinuumsmechanisch begründeten Materialmodell das last- und klimaabhängige Deformationsverhalten von Wellpappe und daraus gefertigten Wellpappen-Verpackungen über einen Zeitbereich von mehreren Monaten bis hin zum Schachtelversagen berechnet werden kann. Somit könnten Wellpappen-Verpackungen bedarfsgerechter in Bezug auf das Langzeitverhalten unter realen Bedingungen ausgelegt werden und durch die Materialeinsparung Kosten gesenkt und die Umwelt geschont werden. Die Forschung hierzu war Teil einer Promotion.

Deformationsverhalten von Wellpappe berechnen

Endlich lässt sich das klimabedingte Deformationsverhalten von Verpackungen berechnen!

Viktoria Köstner hat eine kontinuumsmechanisch begründete Methode entwickelt, mit der sich das klimabedingte Kriechverhalten von Wellpappe- Verpackungen berechnen lässt. Über die Langzeitfähigkeit dieser Verpackungen informiert der aktuelle Forschungsbericht 6/18.

Diese Forschungsvorhaben wurden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen / Allianz Industrieforschung (AiF) bzw. vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gefördert.

Ihr Ansprechpartner
Prof. Dr.-Ing. Bernd Sadlowsky

Prof. Dr.-Ing. Bernd Sadlowsky

Tel. 040/42875-6010
bernd.sadlowsky(at)bfsv(dot)de